Gute Frage. Dafür fallen mir einige Gründe ein…

Vets see…

Zum einen weil ich ein Foto-Fan bin und gute Texte mag, die Leute weiterbringen. Hauptberuflich schreibe ich für eine Fachzeitschrift. Mein Beruf als Tierärztin und Fachjournalistin vereint meine Leidenschaft für das Schreiben mit meinem Interesse für die Medizin. Tiere und Sport gehören zu meinem Leben und Gesundheit wünscht sich doch eigentlich jeder, oder? Was jetzt sehr seriös klingt sieht im Alltag ungefähr so aus: Lisa, Anfang 30 ist mal wieder zu spät und sucht kopflos ihren Schlüssel. Lisa? Ach die, die immer mit zehn Taschen bepackt mit ihrem gesprächigen Huskymix durch Hannover hetzt? Jap, das sind wir.

Googlediagnose: Ich glaube mein Hund muss morgen sterben!

Vielleicht ist Euch ja schon aufgefallen, dass wissenshungrige Tierhalter im Netz zwar viele Infos finden, aber nie wissen, wer diese verzapft hat.

Da tummeln sich selbsternannte Experten, die anderen ihr „Wissen“ aufzwingen wollen, Schwarz-Weiß-Maler, Panikmacher und Hüter extremer Ansichten.

Frei nach dem Motto „google niemals eine Krankheit“ (wenn Du danach nicht in Panik ausbrechen oder als Hypochonder enden willst…) bleiben am Ende einer Internetrecherche häufig mehr Fragezeichen als A-HA-Momente zurück. Manche Erklärungen sind zwar gut, aber zäh wie Kaugummi. Und unsere Auferksamkeitsspanne so… tschööööö!

Und warum „Vets see“?

Angelehnt an die altbekannte Redensart Let´s see“die so viel wie „Schaun wir mal“ bedeutet, beschreibt der Titel „Vet´s see“ den Inhalt dieses Blogs: meine (tierärztliche) Sicht auf die Dinge.

Das Blauauge an meiner Seite ist übrigens Farinha, meine Hündin. Sehr gesprächiges Exemplar, die Gute- ich stelle sie in Bälde näher vor.

Redaktionskonferenz: Letztlich stolpern wir mal mehr mal weniger erfolgreich durch unser Alltagschaos, halten Ausschau nach Ideen und tollen Fotomotiven und ich klappe ab und zu den Laptop auf.

 vets.see richtet sich an alle Helden des Alltags, wissenshungrige Tierhalter und Freunde des aktiven Lebensstils, die nicht bereit sind sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen, aber dennoch gesünder leben wollen.
Was Euch erwartet:
  • INFORMATION: Ich werde versuchen Beiträge zu schreiben, die sich nicht nach Lehrbuch anfühlen, aber dennoch etwas mit Euren grauen Zellen machen. Vielleicht schupsen sie eine Idee an oder beseitigen das eine oder andere Fragezeichen?

  • INSPIRATION: Nicht jeder Post muss die Welt verändern, sondern darf auch gerne belanglose Inspiration streuen oder Euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Euch brennen Ideen unter den Nägeln? Dann schreibt mir:

Für thematische Anregungen sind meine Lauscher (und Farinhas nach oben stehendes Ohr) weit aufgesperrt. Das schöne an den sozialen Medien ist schließlich der stete Austausch, oder?

Allerdings bitte ich immer um einen freundlichen Umgangston und konstruktive Kritik!

Vielleicht seid Ihr auch Tierärzte oder Experte? Dann meldet Euch gerne unter vetsee@gmx.de